Die Events des Jahres 2009



Silvesterfeier im Saal



Das Jahr 2010 ist in Sichtweite. Was liegt da näher, als gemeinsam durchzustarten. Dazu gibt es ein umfangreiches Buffet, Musik, Getränke und alles, was man von einer Silvesterparty erwartet.

Leider ist die Veranstaltung schon seit langem ausverkauft.
Im nächsten Jahr bitte eher bemühen, falls Sie bei diesem Jahreswechsel nicht dabei sind.





Fucking CHRISTMAS 2009 ... 14 Jahre gegen den Strom ...



Die Vorbereitungen für den 27. Dezember diesen Jahres laufen ...

Einlass ab 21 Uhr

Mit dabei ... :

Vibration Syndicate / Dirty Scream / Strangers f / Tab The Tubez / Broken Sticks







Ein besonderes Menü zu Weihnachten ... der Küchenchef empfiehlt ...




Zu einem besonderen Fest gehört auch ein besonderes Menü.

Dazu will Sie das Team der Gaststätte Zum Lindenbaum recht herzlich einladen.





AC/DC Cover Band Spejbl Helprs ... back in Hetschburg - Tour 2009



Am 19. 12. 2009 wird es wieder laut in Halle 15.
Einlass ist ab 20 Uhr. Die tschechische AC/DC Coverband Spejbls Helprs kommt. Fan um Fan läßt sich seit dem ersten Auftritt in Deutschland im Jahr 2000 von den 5 Jungs aus Pribram begeistern. Dabei wird auch die Show der hervorragenden Musiker Jahr um Jahr besser. Ging es am Anfang nur um eine möglichst originalgetreue Klangkopie, machen mittlerweile auch Showelemente, wie Dollarregen (echte Spejbl & Hurvinek Dollars), Gitarrensoli durchs Fanpublikum und "Angusposen" einen Teil des Erfolges aus.
Erstmals nahmen die Jungs auch einige ihrer Stücke in einem guten Prager Studio auf. Die Ergebnisse stehen selbstverständlich als Promo zur Verfügung. Unter den Dutzenden "besten AC/DC Coverbands der Welt" gibt es wohl kaum eine, die den Spagat zwischen "High voltage" (1976) und "Ballbreaker" (2000) so mühelos bewältigt und die glaubhafter als Sänger Petr Prusa Songs mit Bon Scott, wie mit Brian Johnson intoniert. Konditionell sind die Mannen aus Pribram den alten australischen Herren weit überlegen. Insgesamt befinden sich weit über 50 Titel im Repertoire und wer das superrare Stück "Lovesong" aus AC/DCs Kindertagen 1974 hören will, muß nur laut und lang genug nach Zugabe schreien. Eine Frage der Zeit ist es sicher nur, bis Songs vom neuen AC-Album auch im Repertoire von Spejbls Helprs auftauchen.

Die Band:

Am Anfang war die Sehnsucht ein paar Musiker, die vom Schaffen eigener oder vielleicht lieber pseudoeigener Songs ein wenig müde waren (jeder, nur ein bisschen selbstkritische Künstler, der Musik macht, welche gemeinhin als Rock`n`roll bezeichnet wird, weiß sicher, was gemeint ist), alte und schon vorhandene Songs zu spielen. Die ursprüngliche Idee der neuentstandenen Band war, die Werke von verschiedenen Künstlern der Welt-, aber auch der lokalen Szene zu präsentieren und vorwiegend sich selbst und die Fans zu unterhalten.

Aber nach ein paar Auftritten mit Songs der australisch-schottischen Formation AC/DC wurde klar, dass gerade diese Musik den Herzen der Musiker am nächsten war. So ist unsere Revivalband entstanden. Wenn revival, dann schon präzise. So könnte man das Motto unseres Schaffens formulieren. Wir bemühen uns um die perfekte Authentizität. Dabei helfen uns heute schon normal erhältliche Notenhefte. Der größte Vorteil der Band Spejbl´s Helprs ist der Gesang von Petr Prusa, der sich (nicht nur unserer Meinung nach) mit dem originalen Gesang von Brian Johnson genauestens auseinandergesetzt hat und ihn nahezu originalgetreu reproduzieren kann.

Die Mitglieder der Band sind: Marek Stark - Schlagzeug, Petr Kopsa - Bassgitarre, Ivan Eis - rhythmische Gitarre, Petr Kollert - Sologitarre und Petr Prusa - Gesang. Die Band wirkt schon seit zwei Jahren in der Tschechischen Republik, das Echo der Zuhörer ist immer sehr positiv. Wir möchten gern unser Repertoire erweitern (zur Zeit zählt es etwa 41 Songs) und gleichzeitig viele Zuhörer nicht nur in Tschechien, sondern auch im Ausland, unterhalten. Wir wissen ganz genau, dass wir das Original AC/DC nicht ersetzen können, aber wir glauben fest, dass unsere Auftritte den Kennern Spaß bereiten und dass die Nichtkenner zu den neuen Fans dieser Weltlegende gehören werden.

Link zur Homepage der Band





05. / 06. / 12. / 13.12. Aufführung Weihnachtsmärchen
Beginn 14.30 Uhr


... und wieder ist ein Jahr vergangen ...
...und Weihnachten steht vor der Tür. Was ist besser, als die Weihnachtszeit mit einem Weihnachtsmärchen zu beginnen.

Der Froschkönig war in Hetschburg ...

Mit der am 13. Dezember 2009 stattfindenden vierten Aufführung des Weihnachtsmärchens "Der Froschkönig" ist die diesjährige Märchen-Saison beendet. Die Aufführung fand wie immer im Saal der Gaststätte "Zum Lindenbaum" in Hetschburg statt. Der Saal war wie bei den anderen drei Vorstellungen brechend voll.

Hetschburger und ihre Gäste in jedem Alter wollten die Geschichte vom Froschkönig hören und sehen. Zum zweiten Mal hat Isabell Schilling dem wohlbekannten Märchen ihren Stempel aufgedrückt. Das in Hetschburg Märchen gereimt vorgetragen werden, hat sich ja schon herumgesprochen. Sie hat aber die Geschichte gehörig erweitert.

Neben dem König mit seinen drei Töchtern und dem verwunschenen Frosch bevölkerten da auch eine Mädchenräuberbande und Riesen die Bühne, waren kleine Mäuschen, wie auch ein großer Bär gekommen, um das kleine und große Publikum zu begeistern. Wie sehr sie an den Lippen der meist weiblichen Darstellerinnen hingen, zeigte sich, wenn das Kinderpublikum von der Prinzessin um Rat gefragt wurde. Dass dabei die Ratschläge mitunter diametral gegensätzlich ausfielen, trug zur Belustigung der erwachsenen Zuschauer bei.

Die kleine Bühne wurde ein um das andere Mal umgebaut, um Brunnen, Schloss, Schlafgemach und Wald dem Text entsprechend darzustellen. Die Kostüme und die erwähnten umfangreichen Bühnenbilder hat die Dorfgemeinschaft wie immer selbst entworfen und genäht bzw. gebaut. Nach dem Schlussapplaus, zu dem sich alle Akteure noch einmal auf der Bühne versammelten, gab es für Isabell Schilling, stellvertretend für alle Beteiligten, einen großen Blumenstrauß vom Bürgermeister, der seinen Dank dafür aussprach, dass eine Tradition so erfolgreich seine Fortsetzung gefunden hat.





EXCITE live im Saal



Eine feste Größe im Hetschburger Partygeschehen ist EXCITE.

Am 09. 01. 2010 ist es wieder soweit. Die Band spielt im Saal vor seinem Hetschburger Publikum.





Nachkirmes in Hetschburg





Zu jeder Kirmes gehört auch eine Nachkirmes.

In Hetschburg braucht man bis zur Erholung von der Kirmes keinen Monat, bereits am 21. November 2009 ist wieder Partytime im Saal ...





Kirmes 24 + 25.10.2009



Am 24. und 25. Oktober findet die traditionelle Hetschburger Kirmes statt. Da gilt es vor allem zu löschen - besonders den Durst. Kirmesstätte ist wie immer der Saal in der Gaststätte "Zum Lindenbaum".

Die Kirmesgesellschaft und der Wirt freuen sich auf ihren Besuch an diesen Tagen.







Herbsttrödelmarkt - Traditioneller Hetschburger Trödelmarkt

Am 17. und 18. Oktober 2009 ist es endlich soweit. Nach der Sommerpause beginnt eine neue Trödelmarktsaison im Saal der Gaststätte "Zum Lindenbaum". Da kann man nach Herzenslust im Trödel stöbern und wird wieder vor die schwere Entscheidung gestellt: Was nehme ich mit und was überlasse ich den Anderen ... Vielfältig ist die Auswahl der angebotenen Gegenstände. Die "Obertrödler" haben wieder kräftig gesammelt.
Da die Angebote auch wechseln, sollte man sich vielleicht überlegen, zu beiden Terminen nach Hetschburg zu kommen.

Für das leibliche Wohl sorgte wie immer die Mannschaft um Michael Cigan, dem Wirt der Gaststätte.





Oktoberfestwochen ... vom 25.09. - 11.10.2009


Tradition sind schon seit längerem die Oktoberfestwochen im Gasthaus "Zum Lindenbaum". In dieser Zeit gibt es Spezialitäten, auf die man in unserer Region das Jahr über verzichten muss. Ob Leberknödelsuppe, Brotzeitteller oder "Weißwurscht" - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Natürlich gehört zu einer kräftigen Mahlzeit auch ein gutes Bier. Original Paulaner Oktoberfestbier steht auf den Plan.

Einen Unterschied zum Oktoberfest in München gibt es dennoch. Im "Lindenbaum" kostet es nicht soviel, wie auf der "Wiesn".







CLIFF - Live im Saal


Am 19. September 2009 gibt es ein Event der besonderen Art. CLIFF kommt zu einem Live Act in den Saal.

CLIFF ... versteht sich als eine der führenden Bands im Coverrock- und Top40-Bereich! Das langjährige Erfolgskonzept von CLIFF besteht aus einem abwechslungsreichen Mix von bekannten Rock-Klassikern, den angesagtesten Partyhits der 70er, 80er und 90er Jahre, sowie Hits aus den aktuellen Charts.

Durch die musikalisch professionelle Performance, die sehenswerte Live-Show und die brillante Sound- und Lichttechnik, bietet CLIFF dem Publikum ein rockiges Fun- und Partyerlebnis der 1. Klasse.







Die Live-Show umfasst unter anderem Titel von:

Depeche Mode / Midnight Oil / The Offspring / Die Ärzte / Metallica / REM / Nirvana / Nickelback / Red Hot Chili Peppers / HIM / Placebo / Robbie Williams / Lionel Richie / Reamonn / The Rasmus / Bon Jovi / Lynyrd Skynyrd / Keimzeit / Rammstein / Limp Bizkit / Linkin Park / Bryan Adams / AC/DC / Queen / Prince / Camouflage / Oasis / Peter Gabriel / Opus u.v.m.





5. Hetschburger Schlauchbootrennen ... Game over

Nun ist es schon wieder vorbei. Am Sonntag, den 30. August 2009 startete zum 5. Mal das Hetschburger Schlauchbootrennen.

Das Warm Up begann ab 10 Uhr. Zum Ereignis selbst haben sich die Veranstalter wieder jede Menge einfallen lassen. Zeitig waren die zwei Hüpfburgen in Beschlag genommen worden. Dabei kam es bei den Größeren auf der linken Seite weniger auf das Hüpfen an. Vielmehr war der Widerstand von Gummiseilen zu überwinden, um möglichst weit nach vorn zu kommen. Ein Wettkampf bei dem Wettkampfgewicht und Schnelligkeit zählten.
Im Rahmenprogramm zog der von der Weimarer Hydrema zur Verfügung gestellte Radlader seine Bahnen. Groß und Klein ließen es sich nicht nehmen, da ihre Runden zu drehen und den Kieshaufen auf der Teststrecke umzuschichten. Neu war das LKW-Ziehen. Dazu waren einige körperliche Voraussetzungen nötig. Den Kindern und den Frauen ging das ja noch leicht von der Hand (siehe weiter unten). Die Herren taten sich da schon schwerer. Da half auch kein Gerstensaft-Doping ...


Kinderschlauchbootrennen

Neben dem Haupt-Act, dem 5. Hetschburger Schlauchbootrennen für Erwachsene, gab es zum ersten Mal ein Schlauchbootrennen, allein für Kinder. Die Kinderboote, sechs an der Zahl, starteten unter den Augen der DLRG, die in nachfolgenden Booten das Geschehen überwachte, zuerst mit je zwei Booten gegeneinander. Es wurde hart gekämpft. Die Siegerboote der ersten Runde fuhren dann gegeneinander - genau so wie die Boote der "zweiten Sieger" - ein Begriff, der geeignet ist, den Rennleiter auf die Palme, bis ganz oben zu den Nüssen, zu bringen. Nach hartem Kampf standen die Siegerinnen, das "Team Totenkopf", fest. Der Name war von den Kopfbedeckungen von Amy Günther und Celine Dietrich abgeleitet, die der Konkurrenz gleich klarmachen sollten, wer die Anwärterinnen auf das Siegertreppchen sind. Im Kampf um den dritten Platz lagen Jubel und Tränen dicht beeinander. Selbst bei der Siegerehrung waren die Tränen noch nicht ganz trocken ...




Und nun die Großßen ...

Dramatischer ging es nicht. Während die Teams und die Rennleitung erst vermuteten, dass die Vorjahressieger gar nicht kommen würden, denn es war nach Meldeschluss, als sie endlich erschienen, plagte diese wohl ein anderes Problem. Würde es erstmals gelingen, das Gesetz der Serie zu durchbrechen? Die Serie, dass noch nie eine Titelverteidigung geglückt ist! Am Abend waren wir schlauer.

Aber der Reihe nach. Bis zum Meldeschluss hatten sich 18 Teams eingeschrieben. Mit den Titelverteidigern gingen 19 Boote in das Zeitfahren. Die Zeitspanne reichte von 2,18 bis über 9,26 Minuten für ein Team, was vermutlich in der falschen Veranstaltung war.

Anstatt möglichst schnell zum Ziel zu gelangen, kreiselten sie durch das durch Wasserknappheit gezeichnete Flussbett. Auf der Hälfte der Strecke mussten die Teams sogar die Boote verlassen, um eine Flachstelle zu queren. Mit ihren 9,26 Minuten waren sie doppelt so langsam wie das schnellste Kinderboot!

Danach ging es in die Kämpfe Boot gegen Boot. Bereits in dieser frühen Runde schieden die Vorjahresgewinner aus. In zuweilen dramatischen Zweikämpfen der Teams wurde bis nach 17 Uhr der diesjährige Sieger gesucht. Sieger wurde schließlich das Team Flip-Flop mit Christian Weigelt und Andre Hirsch.




... dazwischen ein kleines LKW ziehen

Eine weitere Attraktion war das LKW - ziehen. Vier Mitstreiterinnen oder Mitstreiter spannten sich vor den LKW und versuchten diesen 10m weit zu ziehen. Das Ergebnis war klar.

Am Besten waren die Kinder. Denen gelang das Bewegen der sonst von 450 PS angetriebenen Zugmaschine am zügigsten. Man hätte glauben können, dass da einige der Pferdestärken beteiligt waren ...

Die Damen waren ebenfalls gut. Allerdings war der Wettbewerb für Erwachsene auf Teams von 4 "Zugleuten" ausgeschrieben. Da gab es also keinen Preis. Die Sieger benötigten für die Strecke knapp 20 Sekunden. Gratulation!

        Hier geht´s zur Galerie des Jahres 2009 ...





Männertag 2009 mit Mensa-Jürgen



Auch in diesem Jahr wurde in Hetschburg der Männertag zünftig begangen. Schließlich ist der Hetschburger Lindenbaum quasi der Kreuzungspunkt aller Männertagsrouten. Das konnte man dann anerkennend auch in der Weimarer TLZ vom 23. Mai 2009 lesen. Auf den Bildern kann man sehen, auf welch verschiedene Weise man sich dem Zentrum der Männertagsfeiern nähern konnte.

Alle Besucher erwartete ein umfangreiches Programm. Garant für gute Musik war, wie schon in den letzten Jahren, Mensa-Jürgen, der es sich wieder nicht nehmen ließ, mit allmöglichen Verkleidungen neben der Musik für Kurzweil zu sorgen. Man könnte auch sagen, sich zu dem Affen gemacht zu haben, der in Begriff war, auf jeden überzuspringen, der die Tiefe der Gläser unterschätzte ...

Man konnte den Tag aber auch ganz in Familie verbringen.
Für das leibliche Wohl sorgte wie immer der Wirt Michael Cigan mit seinem Team.





EXCITE in Halle 15 - wichtiger Termin!



Die Band - in Hetschburg bestens bekannt - spielt am 18. April 2009 ab 21 Uhr zum Tanz auf.

Bis dann!





Ostereiersuche in Hetschburg



Auch in diesem Jahr werden wieder Ostereier in Hetschburg gesucht. Dazu erwartet das Team des Gasthofs "Zum Lindenbaum" am 12. April 2009 ab 10 Uhr seine kleinen und großen Gäste.

Eine Vielzahl von Überraschungen erwartet die Ostereiersucher neben dem bunten Ei.

Alle sind herzlich dazu eingeladen.



Osterfeuer 2009 in Hetschburg



Am Donnerstag - 9. April 2009 war es wieder soweit.
In Hetschburg loderte das Osterfeuer. Seit 17.30 Uhr brannte der Rost, damit die Zeit, bis um 19.00 Uhr das Osterfeuer entzündet werden sollte, nicht zu lang wurde.

Natürlich war auch eine Theke aufgebaut, um einen durch die Hitze des Feuers ausgedörrten Hals zu vermeiden. Die Kinder zogen dann mit ihren Lampions und Fackeln durch das Dorf. Während in den Lampions Leuchtdioden das "Feuer" spendeten, brannten die Fackeln wirklich.

Am Ende des Weges konnte mit den Fackeln das Osterfeuer entzündet werden. Der große Holzberg brannte bald lichterloh. Aber die Feuerwehr hatte die Sache im Blick und im Griff.

Nun kann also Ostern kommen.

Also bis dann!

        Hier geht´s zur Galerie des Jahres 2009 ...





AC/DC Cover Band Spejbl Helprs ...



Am 27. März 2009 wird es laut in Halle 15.
Einlass ist ab 20 Uhr.

Die tschechische AC/DC Coverband Spejbls Helprs kommt. Fan um Fan läßt sich seit dem ersten Auftritt in Deutschland im Jahr 2000 von den 5 Jungs aus Pribram begeistern. Dabei wird auch die Show der hervorragenden Musiker Jahr um Jahr besser. Ging es am Anfang nur um eine möglichst originalgetreue Klangkopie, machen mittlerweile auch Showelemente, wie Dollarregen (echte Spejbl & Hurvinek Dollars), Gitarrensoli durchs Fanpublikum und "Angusposen" einen Teil des Erfolges aus.

Erstmals nahmen die Jungs auch einige ihrer Stücke in einem guten Prager Studio auf. Die Ergebnisse stehen selbstverständlich als Promo zur Verfügung. Unter den Dutzenden "besten AC/DC Coverbands der Welt" gibt es wohl kaum eine, die den Spagat zwischen "High voltage" (1976) und "Ballbreaker" (2000) so mühelos bewältigt und die glaubhafter als Sänger Petr Prusa Songs mit Bon Scott, wie mit Brian Johnson intoniert. Konditionell sind die Mannen aus Pribram den alten australischen Herren weit überlegen. Insgesamt befinden sich weit über 50 Titel im Repertoire und wer das superrare Stück "Lovesong" aus AC/DCs Kindertagen 1974 hören will, muß nur laut und lang genug nach Zugabe schreien. Eine Frage der Zeit ist es sicher nur, bis Songs vom neuen AC-Album auch im Repertoire von Spejbls Helprs auftauchen.

Die Band:

Am Anfang war die Sehnsucht ein paar Musiker, die vom Schaffen eigener oder vielleicht lieber pseudoeigener Songs ein wenig müde waren (jeder, nur ein bisschen selbstkritische Künstler, der Musik macht, welche gemeinhin als Rock`n`roll bezeichnet wird, weiß sicher, was gemeint ist), alte und schon vorhandene Songs zu spielen. Die ursprüngliche Idee der neuentstandenen Band war, die Werke von verschiedenen Künstlern der Welt-, aber auch der lokalen Szene zu präsentieren und vorwiegend sich selbst und die Fans zu unterhalten.

Aber nach ein paar Auftritten mit Songs der australisch-schottischen Formation AC/DC wurde klar, dass gerade diese Musik den Herzen der Musiker am nächsten war. So ist unsere Revivalband entstanden. Wenn revival, dann schon präzise. So könnte man das Motto unseres Schaffens formulieren. Wir bemühen uns um die perfekte Authentizität. Dabei helfen uns heute schon normal erhältliche Notenhefte. Der größte Vorteil der Band Spejbl´s Helprs ist der Gesang von Petr Prusa, der sich (nicht nur unserer Meinung nach) mit dem originalen Gesang von Brian Johnson genauestens auseinandergesetzt hat und ihn nahezu originalgetreu reproduzieren kann.

Die Mitglieder der Band sind: Marek Stark - Schlagzeug, Petr Kopsa - Bassgitarre, Ivan Eis - rhythmische Gitarre, Petr Kollert - Sologitarre und Petr Prusa - Gesang. Die Band wirkt schon seit zwei Jahren in der Tschechischen Republik, das Echo der Zuhörer ist immer sehr positiv. Wir möchten gern unser Repertoire erweitern (zur Zeit zählt es etwa 41 Songs) und gleichzeitig viele Zuhörer nicht nur in Tschechien, sondern auch im Ausland, unterhalten. Wir wissen ganz genau, dass wir das Original AC/DC nicht ersetzen können, aber wir glauben fest, dass unsere Auftritte den Kennern Spaß bereiten und dass die Nichtkenner zu den neuen Fans dieser Weltlegende gehören werden.

Link zur Homepage der Band





Frühjahres - Trödelmarkt 2009 - Endlich !!

Am 14. März 2009 war es endlich soweit. Nach der Winterpause begann eine neue Trödelmarktsaison im Saal der Gaststätte "Zum Lindenbaum".

Auch am 21. März 2009 konnte man nach Herzenslust im Trödel stöbern und wurde wieder vor die schwere Entscheidung gestellt: Was nehme ich mit und was überlasse ich den Anderen ...

Vielfältig war die Auswahl der angebotenen Gegenstände. Da dieses Angebot auch wechselte, kamen viele zu beiden Terminen.

Für das leibliche Wohl sorgte wie immer die Mannschaft um Michael Cigan, dem Wirt der Gaststätte.

        Hier geht´s zur Galerie des Jahres 2009 ...